Einkommensteuer - Körperschaftsteuer

E-Bilanz: Entwürfe der Branchentaxonomien veröffentlicht

 

Ab 2012 sind Körperschaft- und Gewerbesteuererklärungen und Bilanzunterlagen (E-Bilanz) der Finanzverwaltung elektronisch zuzuleiten. Mit Schreiben vom 21. Juni 2011 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) die Entwürfe der Branchen- und Ergänzungstaxonomien unter www.esteuer.de zum Herunterladen veröffentlicht. Eine Ergänzungstaxonomie betrifft auch den Bereich der Wohnungsunternehmen.
Nach der Verschiebung der E-Bilanz auf das Jahr 2012 haben einige freiwillige Unternehmen eine Testphase durchlaufen, um das Verfahren und den amtlich vorgeschriebenen Datensatz (Kerntaxonomie) zu erproben und zu optimieren. Die Pilotphase ist nun beendet. Doch auch nach Ablauf der Pilotphase ist es möglich, Datensätze zu Testzwecken elektronisch zu übermitteln. Diese Testfälle werden durch die von der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellten Programmschnittstelle ERIC (EIsterRichClient) plausibilisiert. Bei erfolgreicher Prüfung erhält der Übermittler ein entsprechendes Transferticket, das über die formale Fehlerfreiheit informiert. Am 16. August 2011 hat das BMF über die Auswertungsergebnisse der Pilotphase informiert. Insgesamt wurden 406 Test-Steuernummern vergeben, die Anzahl der aktiven Teilnehmer betrug 84. Es kann festgehalten werden, dass die Anzahl der teilnehmenden Pilotunternehmen sicherlich nicht repräsentativ ist. Als Ergebnis der Pilotphase wurden folgende Punkte festgehalten:

  • Die rechtsformspezifische Darstellung der Taxonomie soll verbessert werden.
  • 30 Muss-Feld-Positionen wurden gestrichen, dafür wurden 32 Auffang-Positionen eingeführt. Generell wurde der Hinweis gegeben, dass über Auffang-Positionen vermieden werden soll, dass die Buchhaltungen der Unternehmen explizit angepasst werden müssen.

Der Entwurf des Anwendungsschreibens zur Taxonomie ist überarbeitet worden und den Verbänden zur Stellungnahme vorgelegt worden, bevor eine endgültige Abstimmung auf Bund-Länder-Ebene erfolgt. Der GdW hat zum überarbeiteten Entwurf des Anwendungsschreibens Stellung genommen.

 

vollständiger Artikel als Download